Dschungelcamp 2024: Das sind alle Highlights zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“

Bild: IMAGO / Gartner

Die 2024er Ausgabe des Dschungelcamps wurde erfolgreich abgeschlossen, wobei Sonja Zietlow und Jan Köppen erneut als Moderatoren agierten. Die Show, die im australischen Dschungel stattfindet, startete zunächst in friedlicher Atmosphäre, entwickelte aber mit der Zeit vermehrt Konflikte unter den teilnehmenden Prominenten. Eine Vielzahl unterschiedlicher Persönlichkeiten trat mit dem Ziel an, sich die Krone des Dschungelkönigs bzw. der Dschungelkönigin zu sichern, doch schlussendlich konnte nur eine Teilnehmerin diesen Titel für sich beanspruchen.

Die Staffel war geprägt von Auseinandersetzungen, herausfordernden Dschungelprüfungen und sowohl Niederlagen als auch Siegen. Details zu den markantesten Momenten, einschließlich der Streitigkeiten, Prüfungsergebnisse und Geschehnisse nach dem Ende der Show, werden auf den folgenden Seiten eingehend beleuchtet, um ein umfassendes Bild der Ereignisse zu bieten.

1. Beim Wiedersehen: Zuschauer*innen wettern gegen Kim Virginia

Bild: IMAGO / STAR-MEDIA

Bei dem festlichen Treffen haben sich alle ehemaligen Teilnehmer*innen des Dschungelcamps im Baumhaus versammelt. Ein besonderes Gesprächsthema im Internet sind die auffälligen Outfits der Prominenten. Der Social-Media-Account Infoluencer kommentiert die Modeauswahl mit Ironie: „Offenbar hat Heinz die Memo zu Beige und Weiß verpasst. Kim erscheint in der Rolle einer bösen Ballkönigin mit einer Billigkrone von Primark. Sarah Kern mimt Elvis, während Lucy in ihrer Dschungel-Ausrüstung Version 2.0 glänzt.“ Kims Krone zieht besonders viel Aufmerksamkeit auf sich, da viele der Meinung sind, sie sei völlig fehl am Platz.

Kommentare wie „Wie kann Kim nur so respektlos sein und mit einer Krone zur Wiedervereinigungs-Show kommen?“ oder „Warum konnte man Kim nicht einfach die Krone untersagen? Es ist einfach unangebracht, da Lucy die eigentliche Königin ist“, finden sich auf der Plattform X. Ein Nutzer vermutet sogar eine strategische Absicht hinter Kims Entscheidung für die Krone: „Kim trägt die billige Plastikkrone nur, um Provokationen auszulösen und so für ein wenig Aufmerksamkeit in den sozialen Medien zu sorgen.“

2. RTL kündigt neue Dschungelcamp-Show an!

Für Fans des berühmten Dschungelcamps gibt es gute Nachrichten: Bereits im Sommer kehrt die Show mit einer besonderen Ausgabe zurück, sodass die Wartezeit bis zum nächsten regulären Termin verkürzt wird. Diese Spezialstaffel, die anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Sendung stattfindet, wird eine signifikante Änderung aufweisen – sie wird nicht in Australien, sondern in Südafrika produziert. Ein weiteres Highlight ist, dass die Teilnehmenden ausschließlich aus einem Kreis von Prominenten bestehen, die bereits Erfahrungen im Dschungelcamp gesammelt haben, was das Format zu einem Allstars-Special macht.

Die endgültige Auswahl der Stars steht zwar noch aus, doch das Publikum kann sich erneut auf die Moderation durch Jan Köppen und Sonja Zietlow sowie auf die Rückkehr von Dr. Bob freuen.

3. Nach dem Dschungelcamp: Leyla Lahouar schaltet Anwalt ein!

Für Leyla, einen Star aus dem Dschungelcamp, könnte die Zeit nach der Show kaum turbulenter sein: Nachdem sie den zweiten Platz erreichte und landesweit eine beeindruckende Fanbasis aufbaute, sieht sie sich jetzt mit unerwünschter Aufmerksamkeit konfrontiert. Während ihres Aufenthalts im Camp äußerte sich ihr angeblicher Ex-Freund Teezy in der Öffentlichkeit und widersprach Leylas Darstellungen über ihre Beziehung, indem er behauptete, sie seien einst ein Paar gewesen. Dies veranlasste die Vize-Dschungelkönigin dazu, rechtliche Schritte einzuleiten.

Auf Instagram äußerte sie ihren Unmut: „Einige glauben, sie könnten sich auf meine Kosten profilieren“, ohne die Männer direkt zu benennen. Sie kritisiert sie dafür, ihren Ruhm auszunutzen und fordert: „Versuch doch selbst, deinen Weg ins Dschungelcamp zu finden.“ Leyla ist besonders enttäuscht darüber, wie viel Teezy mit den Medien kommuniziert hat. Sie versichert ihren Followern: „Ich verspreche euch, bei allem, was mir heilig ist, ich war nie mit dieser Person zusammen.“ Sie kündigt an, dass rechtliche Schritte unternommen werden: „Zuständige Behörden, Anwälte und die Polizei sind eingeschaltet, um die Sache zu klären.“

4. Cora Schumacher verlässt überraschend das Camp!

Zuschauer von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ wurden überrascht, als Sonja und Jan verkündeten, dass Cora Schumacher das Camp verlassen hat. Einen Tag zuvor war sie bereits von einer Prüfung ausgeschlossen worden. Cora hatte offenbar den Entschluss gefasst, das Camp zu verlassen, indem sie den berühmten Satz aussprach. Details hierzu sollen in der nächsten Sendung folgen. Sonja äußerte sich überrascht über Coras Auszug und merkte an, dass es vielleicht besser gewesen wäre, wenn Cora nicht über ihren Ex-Mann Ralf gesprochen hätte.

Fans spekulieren, ob rechtliche Schritte von Ralfs Seite wegen einer Verschwiegenheitserklärung zum Auszug führten. Cora hatte emotional über ihre Ehe gesprochen, was die Vermutung anderer Fans aufkommen lässt, dass vielleicht gesundheitliche Gründe für ihren Auszug ausschlaggebend waren.

6. Anya schwärmt für David

Bild: IMAGO / Star-MEDIA

Bereits vom ersten Tag an zeigte sich „GNTM“-Kandidatin Anya stark beeindruckt von dem ehemaligen Fußballspieler David Odonkor. Trotz eines Altersunterschieds von 18 Jahren konnte die 20-Jährige ihre Begeisterung kaum zurückhalten und teilte ihre Bewunderung immer wieder mit Mitkandidatin Kim Virginia. Auch nach einer weiteren Nacht im Camp verlor sie ihren Schwarm nicht aus den Augen. „Sein Hautton ist einfach wunderschön, und er scheint mir sehr bodenständig und gut erzogen. Ein wirklich attraktiver Mann“, schwärmte sie gegenüber Kim. Sie gestand sogar: „Mit jeder Nacht schlafe ich besser, hatte sogar einen sehr intensiven Traum mit ihm.

Wie soll man auch widerstehen, wenn so ein attraktiver Mann hier ist?“ Im Dschungeltelefon räumte sie ein, dass ihr Blick oft bei ihm verweilt. Trotz der Tatsache, dass er eine Freundin hat, konnte sie sich eine Verliebtheit vorstellen. Allerdings ist eine Gegenseitigkeit dieser Anziehung unwahrscheinlich, da David in einer Beziehung ist und bisher nichts über Anya geäußert hat. Ihre Zusammenarbeit bei der Schatzsuche zeigte jedoch, dass sie gut als Team funktionieren.

5. Das sagt David Odonkors Freundin zu Anyas Flirtversuche

Bild: IMAGO / Gartner

Obwohl Anya ihre Fantasien hegt, ist der ehemalige Fußballspieler David Odonkor fest liiert. Seine Partnerin, Marilena, äußerte sich gegenüber RTL bezüglich der im Fernsehen gezeigten Szenen. Sie gibt zu verstehen, dass Schwärmereien natürlich und vielleicht sogar aus eigener Erfahrung bekannt sind. „Man darf träumen, und die Art, wie man seine Gedanken ausdrückt, ist ein Lernprozess. Wichtig ist, dass man mit sich selbst im Einklang ist, dann kann man solche Situationen gut meistern“, so Marilena. Sie ergänzt lächelnd, dass David die Schwärmerei wohl noch nicht bemerkt hat.

Aber nicht nur Davids Lebensgefährtin meldet sich zu Wort; auch seine Tochter hat auf TikTok ihre Meinung geteilt. Sie zeigt sich weniger nachsichtig und unterlegt ein Video, das ihre Reaktion auf Anyas Träumereien darstellt, mit kritischen Worten. Sie spielt auf Anyas Blick auf David und ihre Träume von ihm an, obwohl er deutlich älter und bereits Vater ist.

7. Endlich: Heinz Hoenig tritt zur Prüfung an – doch das Publikum ist trotzdem sauer!

Am elften Tag des Dschungelcamps wurde Heinz Hoenig, der 72-jährige Schauspieler, überraschend von seinen Camp-Kolleginnen für eine Dschungelprüfung nominiert, diesmal ohne jegliche Einschränkungen. Die Prüfung, eine Essensherausforderung, präsentierte Sonja Zietlow und Jan Köppen dem Trio Heinz, Fabio und Mike als „Eisbecher“, der allerdings mit exotisch unappetitlichen Geschmacksrichtungen wie „Apri-Kotze“ oder „Po-Kolade“ daherkam. Heinz entschied sich schnell für nur eine Kugel, die er souverän meisterte, während Fabio und Mike härteren Bedingungen gegenüberstanden.

Dies löste gemischte Reaktionen unter den Zuschauerinnen aus, von Begeisterung über Heinz‘ Leistung bis hin zu Kritik an der vermeintlichen Bevorzugung. Diskussionen entzündeten sich vor allem daran, dass Heinz am Ende lediglich einen halben Shake trinken musste, was viele als ungerecht empfanden. Im Internet brodelte es mit Kommentaren über die mögliche Sonderbehandlung von Heinz, was Spekulationen über vorherige Absprachen nährte.