Heutzutage sind diese alten Schallplatten von beträchtigem Wert

Bild: Przemek Klos / Shutterstock.com

Heute leben wir im digitalen Zeitalter, in dem uns der Gedanke, eine physische Kopie unserer Lieblingsplatte zu besitzen, wahrscheinlich gar nicht mehr in den Sinn kommt. Aber noch vor einigen Jahrzehnten kauften wir alle Schallplatten, wenn wir uns ein paar Lieder anhören wollten. Vielleicht haben Sie sogar noch eine (oder zwei) Boxen, die in Ihrer Garage verstauben.

Für die meisten Menschen sind Schallplatten wahrscheinlich ein Relikt aus der Vergangenheit. Die erste Vinyl-Schallplatte wurde in den frühen 1900er Jahren erfunden, aber erst 1930 brachte RCA Victor die allererste Langspielplatte auf den Markt. Seitdem hat die Beliebtheit von Schallplatten zu- und abgenommen, aber eines ist sicher:

Mit alten Schallplatten lässt sich viel Geld verdienen. Wenn Sie auf ein seltenes Exemplar eines bestimmten Albums stoßen, könnten Sie auf einer Goldmine sitzen. Haben auch Sie eine solche Rarität auf Ihrem Dachboden herumliegen? Dann ist es vielleicht an der Zeit, sich auf die Suche nach diesen alten Klassikern zu machen!

1. Tommy Johnson – Alkohol und Jake Blues

Bild: Twitter.com / @TelBabe

Im Jahr 1930 erschien auf dem Plattenlabel Paramount eine seltene Blues-Platte, die heute einen erheblichen Wert hat. Tommy Johnson, ein bedeutender Delta Blues Musiker, veröffentlichte „Alcohol and Jake Blues“ nachdem er einen Vertriebsvertrag mit Paramount abgeschlossen hatte. Bereits damals war diese Veröffentlichung ein bedeutendes Ereignis, und heute sind nur noch wenige Exemplare dieser Platte erhalten, da die Masterbänder nicht mehr existieren.

Johnsons Einfluss auf die Musikgeschichte des Delta Blues ist immens und wirkte auf andere Künstler wie Howlin‘ Wolf, Robert Nighthawk und Canned Heat, die wahrscheinlich ebenfalls wertvolle Schallplatten veröffentlichten und beeinflussten.

Im Jahr 2013 erwarb der Käufer John Tefteller für stolze 31.800 Euro ein Exemplar dieser raren Platte. Obwohl er bereits eine Version besaß, entschied er sich für den Kauf, da die Qualität dieses Exemplars deutlich besser war. Angesichts der extremen Seltenheit dieses Vinyls war die Investition sinnvoll und zeugte von der Wertschätzung für dieses einzigartige Musikstück.

2. Die Beatles – Yesterday & Today

Bild: Blueee77 / Shutterstock.com

„Yesterday & Today“ von The Beatles aus dem Jahr 1966 ist nicht nur wegen seiner Musik, sondern auch wegen seines kontroversen Albumcovers berühmt. Ursprünglich zeigte das Cover die Bandmitglieder, die mit rohem Fleisch und zerlegten Puppen posierten, was für Aufsehen sorgte. Capitol Records, die Plattenfirma der Beatles in den USA, war von dieser Darstellung alles andere als begeistert und entschied sich, das Cover gegen ein weniger kontroverses auszutauschen.

Das Album selbst war eine Sammlung von Songs, darunter einige, die von Capitol zuvor abgelehnt worden waren. Es enthielt auch Songs, die die Beatles anderswo veröffentlicht hatten. Trotz der Kontroverse und des unkonventionellen Covers war „Yesterday & Today“ ein Erfolg und zeigte die künstlerische Vielfalt der Band.

Heute sind die seltenen Exemplare dieses Albums mit dem ursprünglichen Cover bei Sammlern äußerst begehrt. Im Jahr 2013 wurde eine solche Version für beeindruckende 107.000 Euro verkauft, was zeigt, welchen Wert diese musikalische und visuelle Zeitkapsel für Liebhaber und Sammler hat.

3. U2 – „Pride (In The Name Of Love)“

Bild: Imago / Everett Collection

Das Jahr 1984 war ein entscheidendes Jahr für die irische Rockband U2, als sie ihr Album „Pride (In The Name of Love)“ veröffentlichten. Dieses Album bleibt aufgrund seiner Seltenheit und Einzigartigkeit besonders hervorzuheben. Die australischen Pressungen dieses Albums sind äußerst rar und begehrt. Das Album enthält die Leadsingle „Pride„, die sich dem Erbe des Bürgerrechtsaktivisten Martin Luther King Jr. widmet.

Während der Song „Pride“ anfangs gemischte Kritiken erhielt, hat er sich im Laufe der Zeit zu einem der bekanntesten und beliebtesten Werke der Band entwickelt. Die Tatsache, dass nur etwa 50 Exemplare des Albums auf transparentem Vinyl hergestellt wurden, trägt zur Seltenheit dieses Sammlerstücks bei.

Viele dieser Exemplare existieren nicht mehr, und es ist schwer zu sagen, wie viele von ihnen noch erhalten sind. Wenn eines dieser raren Exemplare auf dem Markt auftaucht, kann es heute einen erheblichen Wert von rund 7.700 Euro erzielen. Es ist jedoch interessant zu bemerken, dass selbst Bono, Frontmann von U2, kein großer Fan dieses Songs ist.

4. Die Beatles – Abbey Road

Bild: Shutterstock.com / @JoshF618

Das Jahr 1969 markierte einen Meilenstein in der Musikgeschichte, als die legendären Beatles ihr Album „Abbey Road“ unter dem Label Parlophone Records veröffentlichten. Dieses Album ist nicht nur für seine ikonischen Songs wie „Come Together,“ „Here Comes the Sun,“ und „Octopus’s Garden“ bekannt, sondern auch für sein episches Coverbild. Das Cover zeigt die vier Bandmitglieder, die über den berühmten Zebrastreifen des Abbey Road Studios in London gehen.

„Abbey Road“ ist ein vielseitiges Album, das verschiedene Genres wie Rock, Pop und Blues umfasst. Es war auch bahnbrechend in Bezug auf die Verwendung innovativer Klangeffekte, darunter der Moog-Synthesizer und Leslie-Lautsprecher. Obwohl das Album anfangs gemischte Kritiken erhielt, wurde es von den Fans in den USA und im Vereinigten Königreich sofort zu einem kommerziellen Erfolg, der die Charts anführte.

Trotz der hohen Verkaufszahlen sind seltene Exemplare dieses Albums mit dem gelb-schwarzen Parlophone Records-Etikett und der Katalognummer PPCS 7088 heute besonders begehrt und können einen Wert von über 3.400 Euro erzielen. Dies macht sie zu begehrten Sammlerstücken für Beatles-Fans und Musikliebhaber weltweit.

5. Frank Wilson – „‚Do I Love You (Indeed I Do)“

Bild: Twitter.com / @cinetourist

Im Jahr 1968 nahm Frank Wilson, einer der angesehensten Produzenten bei Motown Records, die Single „Do I Love You (Indeed I Do)“ auf, als er sich entschied, selbst als Sänger aktiv zu werden. Allerdings kam es zu Spannungen, und die Single wurde nie offiziell veröffentlicht. Es gibt Gerüchte, dass Berry Gordy, der Gründer von Motown, angeordnet hat, alle Kopien zu zerstören, während andere behaupten, dass Wilson selbst die Demos vernichtet hat.

Diese Single gilt aufgrund ihrer Seltenheit und musikalischen Qualität als eine der wertvollsten Platten der Northern-Soul-Ära. Berichten zufolge existieren nur noch wenige Exemplare, von denen eines 2009 in England für 25.700 Euro an einen anonymen Käufer verkauft wurde.

6. Miles Davis – Kind of Blue

Bild: Stefano Chiacchiarini ’74 / Shutterstock.com

Im Jahr 1959 veröffentlichte das Jazz-Genie Miles Davis sein legendäres Album „Kind of Blue“ unter dem Plattenlabel Columbia Records. Dieses Meisterwerk gilt nicht nur als eines der größten Jazzalben aller Zeiten, sondern auch als das herausragendste Werk von Miles Davis in seiner beeindruckenden Karriere.

Kind of Blue“ hatte einen tiefgreifenden Einfluss auf verschiedene Genres wie Klassik, Rock und Jazz und wurde 2002 in die Library of Congress aufgenommen. Während seiner Karriere arbeitete Miles Davis mit herausragenden Instrumentalisten wie John Coltrane und Bill Evans zusammen.

Eine Originalpressung dieses über 60 Jahre alten Albums kann heute einen Wert von etwa 850 Euro erreichen. Obwohl es nicht die teuerste Schallplatte der Geschichte ist, wird sie von Sammlern hoch geschätzt und als ein wertvolles Stück musikalischer Geschichte betrachtet. Miles Davis hat mit „Kind of Blue“ eine zeitlose Klanglandschaft geschaffen, die auch heute noch viele Menschen in ihren Bann zieht.

7. Hank Mobley – Third Season

Bild: Imago / ZUMA Wire

Im Jahr 1957 veröffentlichte Hank Mobley sein Album „Third Season“ unter dem Plattenlabel Blue Note BLP 1568. Dieses Album war keine Massenproduktion, und es wird geschätzt, dass bei seiner Veröffentlichung nur zwischen 300 und 1.000 Exemplare gedruckt wurden. Jedes dieser Exemplare ist somit bereits relativ selten, doch es gibt eine besondere Version dieses Albums, die noch seltener ist. „Third Season“ beinhaltete beeindruckende Hard Bop-Stücke von Hank Mobley, der für seinen subtilen und entspannten Saxophonstil bekannt war.

Eine einzige Version dieses Albums zeichnet sich durch ein leicht abweichendes Etikett aus, da Blue Note angeblich während der Produktion die Etiketten ausgingen. Diese geringfügige Abweichung macht dieses Exemplar zu einem begehrten Sammlerstück, das einen Wert von 9.960 Euro erzielt hat. Die Musik von Hank Mobley und die Seltenheit dieser besonderen Version machen „Third Season“ zu einem begehrten Schatz für Jazzliebhaber und Plattensammler.

8. Led Zeppelin – Led Zeppelin

Bild: Blueee77 / Shutterstock.com

Im Jahr 1969 befand sich die legendäre Rockband Led Zeppelin noch auf dem Weg zum Ruhm und versuchte, in der Musikwelt Fuß zu fassen. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum, „Led Zeppelin„, war ein Mix aus neuen Stücken und Blues, stieß jedoch nicht bei allen Kritikern auf Begeisterung. Tatsächlich wurde das Album anfangs vom Rolling Stone Magazine kritisiert, doch diese Meinung sollte sich im Laufe der Zeit ändern. Die Band wurde 1968 in London gegründet und gilt als eine der Pioniere des Heavy Metal.

Obwohl Millionen von Exemplaren des Albums im Umlauf sind, erzielt eine besondere Version mit türkisfarbener Beschriftung auf dem Label einen beträchtlichen Wert von rund 850 Euro, vorausgesetzt, sie befindet sich in neuwertigem Zustand. Besitzer dieses raren Exemplars könnten daher eine beachtliche Summe erzielen, insbesondere wenn die Platte gut erhalten ist. Der Weg von Led Zeppelin zu Ruhm und Anerkennung war zwar nicht sofort, aber dieses Debütalbum war ein wichtiger Schritt auf ihrer Reise zur Legende in der Welt des Rock.

9. Die Rolling Stones – „Street Fighting Man“

Bild: Twitter.com / @StonesData

Sicherheitslücken in Computerprogrammen und Betriebssystemen sind ein ernstes Problem, das Unternehmen und Einzelpersonen gleichermaßen betrifft. Hacker nutzen diese Schwachstellen aus, um auf vertrauliche Informationen zuzugreifen, Systeme zu infiltrieren und Schäden zu verursachen. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, Sicherheitslücken zu identifizieren und zu beheben, bevor sie von bösartigen Akteuren ausgenutzt werden können.

Eine Möglichkeit, Sicherheitslücken zu entdecken, ist die Verwendung von sogenannten „Penetrationstests“ oder „Pen-Tests“. Bei diesen Tests handelt es sich um gezielte Angriffsversuche auf Systeme und Anwendungen, um Schwachstellen aufzudecken. Diese Tests werden von erfahrenen Sicherheitsexperten durchgeführt, die versuchen, die Systeme auf die gleiche Weise zu manipulieren, wie es ein potenzieller Angreifer tun würde. Wenn dabei Schwachstellen gefunden werden, können sie behoben werden, um die Sicherheit zu erhöhen.

Darüber hinaus ist es wichtig, Software und Betriebssysteme regelmäßig zu aktualisieren, da Entwickler ständig neue Sicherheitsupdates veröffentlichen, um bekannte Schwachstellen zu beheben. Die Installation dieser Updates ist ein wichtiger Schutzmechanismus gegen potenzielle Angriffe. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Identifizierung und Behebung von Sicherheitslücken ein wesentlicher Bestandteil der Cybersecurity ist, um die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten und Systemen zu gewährleisten.

10. David Bowie – Diamond Dogs

Bild: Ralf Liebhold / Shutterstock.com

David Bowie, eine wahre Ikone der Musikwelt, hinterließ ein bleibendes Vermächtnis durch seine künstlerische Vielseitigkeit und seinen Einfluss auf die Popkultur. Unter seinen zahlreichen Veröffentlichungen gehört das Album „Diamond Dogs“ aus dem Jahr 1974 zu den herausragenden Werken. Dieses Album, das den Hit „Rebel Rebel“ enthält, repräsentiert eine faszinierende Mischung verschiedener künstlerischer Einflüsse und Ideen.

„Diamond Dogs“ vereint Elemente aus Bowies verschiedenen Projekten und enthält Anspielungen auf George Orwells „1984“. Das Album ist ein künstlerisches Meisterwerk, das futuristische Visionen verkörpert und die Kreativität von David Bowie zur Schau stellt.

Besonders wertvoll ist jedoch eine seltene Vinylversion des Albums mit einem Coverbild des Künstlers Guy Peellaert, auf dem Bowie als eine Mischung aus Mensch und Hund dargestellt wird. Solche Exemplare sind heutzutage begehrte Sammlerstücke und können einen Wert von über 3.000 Euro erreichen. Damit wird deutlich, dass David Bowies künstlerisches Erbe nicht nur in seiner Musik, sondern auch in den seltenen und einzigartigen Artefakten, die er hinterlassen hat, weiterlebt.

11. Die Beatles – The White Album

Bild: Blueee77 / Shutterstock.com

Die Beatles, zweifellos eine der größten Bands der Musikgeschichte, hinterließen nicht nur ein beeindruckendes musikalisches Erbe, sondern auch einige äußerst wertvolle Vinylplatten. Ihr selbstbetiteltes Doppelalbum aus dem Jahr 1968, besser bekannt als „The White Album„, ist eines dieser besonderen Sammlerstücke.

Obwohl unzählige Exemplare verkauft wurden, hatte Ringo Starr, der Schlagzeuger der Band, die allererste gepresste Kopie mit der Seriennummer „000001“ aufbewahrt. Im Jahr 2015 entschied sich Ringo, diese wertvolle Platte zu versteigern, und sie fand bei Julien’s in den USA einen Käufer, der bereit war, erstaunliche 678.000 Euro dafür zu bezahlen. Dieses Ereignis unterstreicht die ungebrochene Faszination und den kulturellen Wert der Beatles und ihrer Musik.

Es ist auch interessant zu wissen, dass die Beatles im Jahr 1968 Apple Records gründeten. Dieses Plattenlabel diente ursprünglich als ihr kreatives Ventil und entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Zuhause für andere talentierte Künstler wie Badfinger, Billy Preston, Mary Hopkin und James Taylor. Darüber hinaus war Apple Records in den Siebzigerjahren die Plattform für die Solokarrieren der ehemaligen Beatles-Mitglieder. Dieser Aspekt ihrer Geschichte verdeutlicht, wie weitreichend ihr Einfluss auf die Musikwelt war und wie sie es schafften, sowohl als Gruppe als auch individuell in Erinnerung zu bleiben.